Late Summer Festival entstand 2014, wo es mit großem Erfolg im Royal Court Theatre in Kopenhagen stattfand. Mit der Vision, sowohl Westlern als auch Touristen ein klassisches Musikerlebnis auf hohem Niveau zu bieten, wählten die Organisatoren Hvide Sande als Rahmen – mit dem Ziel, zur Verringerung der kulturellen Ungleichheit in Dänemark beizutragen.
Die Organisatoren des Festivals, Anette und Helge Slaatto, haben sich sofort in Hvide Sande, die Natur und die Menschen verliebt : Hier ist Optimismus und wahre Unternehmungsgeist vorhanden und daher ist die Wahl auf Hvide Sande als Veranstaltungsort nicht schwer gefallen.

Hier ist Optimismus und wahre Unternehmungsgeist vorhanden und daher ist die Wahl auf Hvide Sande als Veranstaltungsort nicht schwer gefallen.
Wer denkt, die Offenheit der Musik gegenüber, ist den grossen Städten vorbehalten, wird hier besseres belehrt: Daher laden wir Sie zu einer Reihe einzigartiger Konzerte zwischen Meer und Fjord ein!

Die Westküste Jütlands bietet eine Fülle von Möglichkeiten und Angeboten – dies gilt gerade auch für Hvide Sande, in der besonders dänische und deutsche Gäste jedes Jahr ihren Urlaub in den vielen Ferienhäusern in der Dünenlandschaft am Meer verbringen. Das Angebot für Gäste und Einheimische reicht von Wassersport über Angeln bis hin zu kulinarischen Erlebnissen. Das Late Summer Festival findet seit fünf Jahren in Hvide Sande statt, wo auch die jährliche Hvide Sande Masterclass dazu beiträgt, die Stadt auf die musikalische Landkarte zu befestigen.

Sechs Jahre nachdem die ersten Töne des Late Summer Festivals in Kopenhagen gespielt wurden, war das Festival im letzten Jahr mit einem Extrakonzert in Kopenhagen zu Gast: Der Erfolg wiederholt sich auch in diesem Jahr – wo das Festival die Energie Westjütlands für ein zusätzliches Konzert am Sonntag, den 29. August, in der Konzertkirche in Blågårdsplads in Kopenhagen in die Hauptstadt zurückbringt.