Herzlich willkommen zum Late Summer Festival 2022!
Wir freuen uns darauf, unser einmalige Konzertpublikum wieder zu sehen und vor allem mit Ihnen grosse musikalische Erlebnisse teilen zu dürfen!

In Verbindung mit der erfreulichen Tatsache, dass wir unsere Reiseaktivitäten wieder aufgenommen haben, sind auch die Komponisten des diesjährigen Festivals von der Volksmusik aus sehr unterschiedlichen Teilen der Welt inspiriert worden.

Die Tonsprache des dänischen Komponisten Poul Rovsing Olsen (1922-1982) ist durch viele Reisen in Ländern des Nahen Osten inspiriert und geprägt worden. Die Melodien, die er sammelte, haben die sehr besondere Klangwelt dieses faszinierenden nordischen Komponisten mit beeinflusst und in diesem Jahr möchten wir sein 100 Jahre Jubiläum feiern.

Aber auch ältere Komponisten wie Grieg und Dvorak liessen sich im höchsten Masse von der Volksmusik der eigenen Länder inspirieren lassen, was natürlich auch bei Bela Bartok der Fall war.

Der Festivalkomponist in diesem Jahr ist der Däne Ole Buck (geboren 1945), ein bezaubernder klanglicher Poet, kaum einer komponiert mit solch betörender Einfachheit , und gleichzeitig so reich an Bildern, wie er!

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, einige der führenden jungen Musiker Europas beim Late Summer Festival dabei zu haben, wie die neue dänische Star Sopranistin Brit-Tone Müllertz, die inzwischen auf Bühnen in Bayreuth, Wien und München zuhause ist, ebenso den koreanischen Geiger Alexander Won-Ho Kim, der etliche Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen hat, dazu den spektakulären Klarinettisten Jonas Frölund und die hoch geschätzte Pianisten Anne Mette Stæhr.

Eine Auswahl von Musikern des auch international gefragten Ensemble MidtVests wird beim Festival wieder dabei sein, der Pianist Martin Qvist Hansen und der Cellist Jonathan Slaatto, wie auch die finnische Bratschistin Sanna Ripatti.

Erleben Sie auch den deutschen Meister des Kontrabassspiels Frank Reinecke, der in München beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu Hause ist, wenn er nicht mit dem Geiger Helge Slaatto im Duo zu hören ist. Der hervorragende Konzertmeister des Odense Sinfonieorchesters über viele Jahre, Bjarne Hansen, wird bei mehreren Konzerten zu hören sein, u.a. beim Extrakonzert in der KonzertKirche in Kopenhagen, wo auch der ekzellente Pianist Kristoffer Hyldig auftreten wird.

Es ist auch unsere Hoffnung mit diesem Festival ein Podium für junge Talente geschaffen zu haben: Bei den Konzerten in Vestjysk Bank und Hvide Sande Sportfisker Center kehrt u.a. die junge Geigerin Marie Nørby zurück, die im letzten Jahr so überzeugend mit Michala Petri musizierte. In diesem Jahr musiziert sie mit dem Geiger Alexander Won-Ho Kim.

Alle diese Musiker, mit deren Vitalität und Können, werden Sie beim diesjährigen Festival erleben können!
Wir wünschen allen eine erfreuliche und bereichernde Zeit!

Anette & Helge Slaatto,
Künstlerische Leiter des Late Summer Festivals.