Programm für das Late Summer Festival

17. August
Weibliche Komponisten – Ludwig van Beethoven. Eine Begegnung – Eröffnungskonzert
20.00 – 21.45 · Helligåndskirken

Drei der spannendsten weiblichen Komponisten unserer Zeit, aus Polen, Schweden und Dänemark/Israel: In diesem Programm werden sie dem Jubilar Ludwig van Beethoven direkt gegenüber gestellt, und alle führen sie seinen Freiheitsimpuls fort. Rachel Yatzkan komponierte eigens für das Festival 2020 ein Duo für Violine und Viola, das Helge und Anette Slaatto uraufführen werden. Die Beethoven Werke des Konzertes, drei Bagatellen für Klavier, darunter “Für Elise” und das Streichquartett op.18 Nr.1, werden von Kapazitäten wie dem norwegischen Klavierprofessor Einar Steen-Nøkleberg (Hannover/Oslo) und dem führenden Streichquartett der Schweiz, casalQuartett Zürich, gespielt.

Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
CasalQuartett Zürich – Felix Froschhammer, Violine · Rachel Späth, Violine · Markus Fleck, Viola · Andreas Fleck, Cello

Programm:
Ludwig van Beethoven: Für Elise, für Klavier
Hanna Kulenty: Still Life with a violin, für Violine solo
Ludwig van Beethoven: Bagatelle nr. 3, op.126
Britta Byström: Dream Day for bratsch solo
Ludwig van Beethoven: Bagatelle nr.5, op.126
Rachel Yatzkan: Uraufführung von Violine und Violinenduo in DK (geschrieben für LSF 2020)
Pause
Ludwig van Beethoven: Kvartet op.18, nr.1

18. August
Musik der Tiere – Kostenloses Konzert
17.00 – 18.00 · Vestjysk Bank

Hier begegnen wir einer ganzen Schar von Tieren, die von Komponisten wie Biber, Telemann, Grieg, Yun und Schönberg porträtiert werden. Der Jubilar Beethoven ist auch dabe,i und die weiblichen Komponisten werden von Fanny Hensel (die Schwester von Mendelssohn) und der polnischen Grazyna Baciewicz repräsentiert.
Für dieses Konzert sollten keine Tickets reserviert werden.

Ylva Larsdotter, Violine
Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Frank Reinecke, Kontrabass
Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
CasalQuartett Zürich – Felix Froschhammer, Violine · Rachel Späth, Violine · Markus Fleck, Viola · Andreas Fleck, Cello

Programm:
Ludvig van Beethoven: 6 Ländlerische Tänze für Violine, Viola und Kontrabass, WoO 15
Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonata Representativa für Violine und Kontrabass
Georg Philipp Telemann: Gulliver Suite for to Violinen
Fanny Hensel: fra Strygekvartet i Es-Dur: Romanze og Allegro molto vivace
Grażyna Bacewicz: Polish Caprice für Violine solo
Grażyna Bacewicz: Humoresque für Violine und Klavier
Edvard Grieg: Liten fugl, op 43, nr. 4 für Klavier
Isang Yun: Das Vögelchen
Arnold Schoenberg: Die Eiserne Brigade

18. august
Nachtmusik im Leuchtturm
21.00 – 22.00 · Lyngvig Fyr

Das jährliche LSF Konzert im Lyngvig Fyr ist zu einer richtigen Anlaufstelle geworden: Innen sitzt das Publikum auf der Wendeltreppe, und erlebt die Musik die den Turm erfüllt, ein besonderes Klangerlebnis.

Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Frank Reinecke, Kontrabass

Programm:
Violeta Dinescu: Din Cimpoiu: Andante piacevole für Viola solo
Guillaume de Machaut: 3 ballades et virelais
Wolfgang von Schweinitz: Duettino
Johann Sebastian Bach: Duetto G-Dur für Violine und Kontrabass
Sunleif Rasmussen: Duo für Violine und Viola, in Auftrag gegeben für LSF 2019
Arcangelo Corelli: La Follia für Violine und Kontrabass

19. august
Beethoven und seine Geistesverwandte
20.00 – 21.30 · Haurvig Kirke

Erleben Sie das schweizer Streichquartett wenn es Beethovens Streichquartett op.59/3 in diesem historischen Kirchenraum erklingen lässt. Davor Stockhausens “In Freundschaft” interpretiert von Frank Reinecke in einer Version für Kontrabass solo (mit Dedikation des Komponisten).
Ylva Larsdotter eröffnet das Konzert mit Improvisationen über schwedische Volksmusik bis hin zu Bach.

Ylva Larsdotter, Violine
Frank Reinecke, Kontrabass
CasalQuartett Zürich – Felix Froschhammer, Violine · Rachel Späth, Violine · Markus Fleck, Viola · Andreas Fleck, Cello

Programm:
Von der Volksmusik bis Johann Sebastian Bach
Karlheinz Stockhausen: ’In Freundschaft’ (Version für Kontrabass solo)
Ludwig van Beethoven: kvartet op. 59 nr.3

20. august
Nordische Sterne beim Sonnenuntergang
20.00 – 21.15 · Hvide Sande Sportsfisker Center

Das hinreissende schwedische Trio Kv.Arken,- eine einmalige Kombination von Kreativität und fabulierendem Kammerklezmer – teilt sich den Abend mit dem dänischen Akkordeon Virtuosen Bjarke Mogensen, der u.a. das Solowerk der jungen Lili Lacey aufführen wird. Die Musiker des Abends waren 2019 alle schon da, und wurden aufgrund ihres grossen Erfolges sofort wieder engagiert.

Kv.Arken – Annika Jessen, Klarinette · Elina Nygren, Viola · Anna Thorstensson, Cello
Bjarke Mogensen, Akkordeon

Werke von:
Kv.Arken: Nordischer Klezmer 
Domenico Scarlatti
Lil Lacey

21. august
Beethoven und Grieg im Anker Fjord Hospice
15.30 – 16.30 · Anker Fjord Hospice

Die Lyrischen Stücke werden von einem der führenden Grieg Interpreten unserer Zeit gespielt (die Gesamteinspielung von allen Grieg Werken liegen neuerdings mit Steen-Nøkleberg vor).
Das Konzert bietet auch beliebte Streicherwerke von Ludwig van Beethoven, Clara Schumann, Johan Svendsen sowie Edvard Grieg.

Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola

Programm:
Johan Svendsen: Romance für Violine und Klavier
Clara Schumann: Romance für Violine und Klavier
Edvard Grieg: Lyriske stykker (udvalg) für Klavier
Ludwig van Beethoven: Bei Männern welche Liebe fühlen für Viola und Klavier
Edvard Grieg: Zur Rosenzeit og Solveigs Sang, arr. für Violine und Klavier
Edvard Grieg: Fra sonate c-mol, op.45: 3.sats

21. august
Von nordischem Kletzmer über Gubaidulina bis Schubert – Abschlusskonzert
20.00 – 21.45 · Helligåndskirken

Das Konzert fängt in der Kletzmer Welt von Kv. Arken an, gefolgt von der Grand Old Lady der Neuen Musik- der Sonningpreisträgerin Sophia Gubaidulinas “In Croce” für Cello und Akkordeon.
Schubert, der nur eineinhalb Jahre nach Beethoven gestorben ist, schliesst mit seinem lebensfrohen Forellenquintett das Late Summer Festival 2020 in Hvide Sande ab.

Kv.Arken – Annika Jessen, Klarinette · Elina Nygren, Viola · Anna Thorstensson, Cello
Bjarke Mogensen, Akkordeon
Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Jonathan Slaatto, Cello
Frank Reinecke, Kontrabass

Programm:
Kv. Arken: Nordischer Klezmer
Sophia Gubaidulina: In Croce für Cello und Akkordeon
Franz Schubert: Forellenquintett

23. August (Extra Konzertabend in Kopenhagen)
Weibliche Komponisten und Schuberts Forellenquintett
18.00 – 22.00 · Koncertkirken, Blågårdsplads Blågårdsplads in Kopenhagen

Es ist bestimmt kein Zufall, dass die Konzertkirche am Blågårdsplads in Kopenhagen den Rahmen für das Extrakonzert des 2020 Late Summer Festivals in Kopenhagen bildet…
Sie liegt in einem bunt gemischten, spanneden Viertel, ein Spiegelbild des Programmkonzeptes des diesjährigen Festivals: Eine Mischung von klassischen und neuen Kompositionen, Volksmusik und Naturschilderungen, stehen hier grossen Klassikern wie Schubert und Beethoven gegenüber.
Nicht nur bringen wir die klassische Musik bis an die westlichste Küste Dänemarks, wir nehmen auch Late Summer Festival Hvide Sande mit ins innere von Kopenhagen.

Koncert 1; 18.00 – 19.20

Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Frank Reinecke, Kontrabass
Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
CasalQuartett Zürich – Felix Froschhammer, Violine · Rachel Späth, Violine · Markus Fleck, Viola · Andreas Fleck, Cello

Programm:
Ludwig van Beethoven: 6 Ländlerische Tänze
Britta Byström: Dream Day für solo Viola
Rachel Yatzkan: Duo für Violine und Viola (in Auftrag gegeben für LSF 2019)
Pause
Karlheinz Stockhausen: In Freundschaft
Ludwig van Beethoven: Quartett op.59/3

19.30; Pause mit Essen und Trinken

Koncert 2; 20.15 – 22.00

Bjarke Mogensen, Akkordeon
Einar Steen-Nøkleberg, Klavier
Helge Slaatto, Violine
Anette Slaatto, Viola
Jonathan Slaatto, Cello
Frank Reinecke, Kontrabass
CasalQuartett Zürich – Felix Froschhammer, Violine · Rachel Späth, Violine · Markus Fleck, Viola · Andreas Fleck, Cello

Programm:
Fanny Hensel: fra Strygekvartet i Es-Dur: Romanze og Allegro molto vivace
Sophia Gubaidulina: In Croce für Cello und Akkordeon
Pause
Franz Schubert: Forellenquintett